Visions - Video :: Die Facetten des Videos

DAS VIDEO
die verschiedenen Arten und die Bedeutung von Videos.
Videos & Filme - Die Kraft der Bilder
Der Begriff Video umfasst mehrere Bereiche:

  1. Das Homemade Video: mit der eigenen Videokamera gedreht, ggf. am PC bearbeitet und geschnitten, mit Musik unterlegt. Beliebte Szenen sind nebst dem Urlaub auch die Familie / Kinder, Szenen aus dem Alltag oder besondere Ereignisse wie die Taufe des Kindes. Aufgenommen werden diese Situationen, um sich später daran zu erfreuen und um die eigene Erinnerung aufzufrischen.
  2. Professionelles Video: Zu besonderen Anlässen kann man auch einen Kameramann buchen, um einzigartige Momente des Lebens in Bild und Ton festzuhalten. Gerade zu Hochzeiten und Firmenjubiläen wird diese Möglichkeit gerne genutzt, um das Ereignis von einem Profi für die Ewigkeit festzuhalten.
  3. Kreatives Homemade-Video: Internetplattformen, die es ermöglichen, das eigene Video zu publizieren, haben einen neuen Trend geschaffen: das Drehen von kreativen Videos mit dem Sinn und Zweck, es dem Internet-Publikum zu präsentieren und dafür Ruhm und Ehre zu kassieren – und vielleicht auch, um eine Berühmtheit – wenn auch nur online und für kurze Zeit – zu werden.
  4. Filme auf Video: Ob Blockbuster oder Serien, ob Komödie oder Thriller – Filme kommen oftmals erst ins Kino, werden dann als Video / DVD veröffentlicht bevor sie ins Fernsehen kommen. Als Video können sie käuflich erworben oder auch ausgeliehen werden.
  5. Musikvideos: In Zeiten von MTV und Co. kommt kein Künstler mehr ohne ein Musikvideo aus. Hier wird die Geschichte, die das Lied erzählt, auch visuell umgesetzt – oftmals auch kreativ und anders, plakativ oder auch zweideutig. Das Musikvideo ist eine weitere kreative Ausdrucksform des Künstlers – zumindest wenn es optimal eingesetzt wird.
Das Video ist global gesehen das bedeutendste Medium, um einen Film zu publizieren. Gerade in ärmeren Ländern, in denen es kaum Kino und TV gibt, findet man eine florierende Filmindustrie, die mit Low-Budget-Produktionen zahlreiche Videos drehen. Ein schönes Beispiel hierfür ist Nigeria. Die dortige Filmindustrie, „Nollywood“ genannt, ist die zweitgrößte der Welt – und produziert im Schnitt zwei neue Filme am Tag. Diese erzählen Geschichten aus dem Alltag, aber auch von dem Traum von Reichtum und Glück. Oftmals aber auch vom Bürgerkrieg, in Form eines Actionsfilms. Verkauft werden diese Filme dann für etwa zwei Euro, was auch für die Masse der Bevölkerung, die nicht gerade kaufkräftig ist, erschwinglich ist. So können alleine in Nigeria Verkaufszahlen von bis zu 500.000 Stück pro Film erzielt werden.

Doch auch in den westlichen Ländern sind Videos nach wie vor ein beliebtes Medium und sie dienen der Unterhaltung. Wobei Filme längst nicht mehr als Videokassette verkauft oder entliehen werden, sondern die DVD das Video längst abgelöst hat. Ein Standard, der so einige Vorteile hat. Nicht nur, dass es mehr Platz im Multimediaregal schafft, auch die Haltbarkeit von DVDs ist besser als die von Videokassetten. Denn das Celluloid von Videokassetten wird nach einigen Jahren porös, und das Überspielen zur Haltbarkeitmachung ist sehr zeitaufwendig. DVDs hingegen halten bei pfleglicher Behandlung länger und können darüber hinaus auch digitalisiert werden.


Als einen Trend kann man das Drehen von Videos selbst vielleicht nicht bezeichnen – zumal gibt es Videokameras für den Heimgebrauch bereits seit Jahren / Jahrzehnten. Doch aufgrund der moderneren Technik wie Digicams, dem einfachen Bearbeiten und Schneiden der Videos am PC und dem noch einfacheren Veröffentlichen auf den Internetplattformen ist das Drehen und Veröffentlichen von Videos tatsächlich sehr beliebt geworden.


Copyright by Visions-Video.com Impressum